Neuroprotektiv

Genauso wie wir unseren K√∂rper vor Verletzungen oder Krankheiten sch√ľtzen, ist es wichtig, dass auch unser Gehirn als eines der aktiv zu sch√ľtzenden Organe eingestuft wird. Da sich im Gehirn alle Neuronen des K√∂rpers befinden, illustriert es das Epizentrum eines jeden Menschen. Neuronen tauschen √ľber Neurotransmitter konstant Informationen miteinander aus, sodass motorische F√§higkeiten kontrolliert undWeiterlesen …

Anxiolytisch – Angstlindernd

anxiolytic

CBD und Anxiolytika Angst, Stress und Depressionen geh√∂ren heutzutage zum Alltag vieler Menschen. Um diese Zust√§nde zu lindern, werden oft chemisch hergestellte Medikamente verschrieben, ohne nat√ľrliche Alternativen in Erw√§gung zu ziehen. Neben chemischen Arzneimitteln steht jedoch auch Cannabidiol (CBD) auf der Liste der Anxiolytika. Das aus Hanf gewonnene Molek√ľl weist nicht nur ein gutes SicherheitsprofilWeiterlesen …

Antioxidantien (Antioxidations Mittel)

antioxidant

Freie Radikale Luftverschmutzung, verarbeitete oder zuckerhaltige Lebensmittel, Stress und Tabakrauch. Dies sind nur einige der Erzeuger sogenannter freier Radikale. Doch was genau sind freie Radikale? Freie Radikale sind besonders reaktionsfreudige Sauerstoffverbindungen, die beim Stoffwechsel der Zellen entstehen. Obwohl sich solche Molek√ľle jeden Tag im Rahmen des normalen Stoffwechsels unseres K√∂rpers bilden, k√∂nnen sie sehr gef√§hrlichWeiterlesen …

Antiepileptisch

Atmen, Bewegen, Sprechen, Denken und F√ľhlen. Dies sind F√§higkeiten, die wir von klein auf entwickeln und die es uns erm√∂glichen, unseren Alltag selbst√§ndig zu bew√§ltigen. Doch wie genau f√ľhren wir diese Aktivit√§ten aus? Vom Scheitel bis zu den Zehenspitzen ist jeder Quadratmillimeter unseres K√∂rpers mit Nervenfasern durchzogen. Die Nervenzellen, die sogenannten Neuronen, leiten Informationen ausWeiterlesen …

Antiemetikkum

√úbelkeit und Erbrechen, sei es aufgrund einer unangenehmen Situation, eines Schwindels oder von Magenbeschwerden, sind Symptome, die sich f√ľr uns Menschen sehr unangenehm anf√ľhlen.   Gleichzeitig sind solche Symptome jedoch ein Abwehrmechanismus unseres K√∂rpers. Dieser kann uns z.B. dabei helfen, eine Substanz, die unserem Organismus nicht zutr√§glich ist, oral auszuscheiden. Somit kann diese Reaktion desWeiterlesen …

Entz√ľndungshemmend

Die entz√ľndungshemmende Wirkung von CBD Auf dem Markt gibt es eine breite Palette an Medikamenten zur Schmerzlinderung. Obwohl dies grunds√§tzlich positiv ist, kann es ebenfalls bewirken, dass nat√ľrliche Alternativen oftmals gar nicht in Betracht gezogen werden. Eine dieser nat√ľrlichen Altenativen ist Cannabidiol (CBD), welches seit einiger Zeit in der Medizinwelt f√ľr Aufsehen sorgt. So kannWeiterlesen …

Analgetisch ‚Äď Schmerzlindernd

Analgetika und Nebenwirkungen Nichtsteroidale Antirheumatika (NSARs) und Paracetamol (Acetaminophen) sind wirksame Mittel zur Schmerzbehandlung. Im Laufe der Jahre hat sich jedoch gezeigt, dass diese Medikamente sowohl Nebenwirkungen haben. Obwohl sich Medikamente stetig entwickeln bzw. verbessern, ist das Auftreten von Krankheiten wie Arzneimittelvergiftungen und unerw√ľnschten Arzneimittelwirkungen ein Gesundheitsrisiko f√ľr betroffene Personen. In den Vereinigten Staaten sterbenWeiterlesen …